Eingewöhnungsphase

Da wir um die Wichtigkeit der Eingewöhnungsphase wissen, legen wir großen Wert auf eine sanfte Loslösung.

Die Eingewöhnungsphase ist sehr wichtig und entscheidend für das Wohlbefinden des Kindes (Raum, Kinder und Betreuerinnen sind neu) und der Eltern.

 

Das Kind soll sich in der Kinderbetreuung (außerhalb des familiären Umfeldes) sicher und geborgen fühlen.

 

Dieser meist erste Loslöseprozess gestaltet sich bei jedem Kind individuell. Es ist uns sehr wichtig, dass jedes Kind genug Zeit bekommt, sich an die Einrichtung und die Betreuerinnen zu gewöhnen.

 

Es besteht die Möglichkeit, dass die Bezugsperson (Mama, Papa, Oma…) und das Kind  den Zeitrahmen  selbst bestimmen. Die  Bezugsperson kann gerne während des ganzen Vormittags beim Kind bleiben oder das Kind nach kurzer Zeit  (z.B. nach 1 Stunde)  wieder abholen.  Diese Phasen werden Schritt für Schritt intensiviert bis zur gänzlichen Ablöse.

 

Wir Betreuerinnen legen sehr viel Wert darauf, dass dieser Schritt der Ablöse für Mutter und Kind gleichermaßen stimmig ist.