Heute, Freitag, der 10. 04. 2020 ist der Erlass des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK) eingelangt, wonach die eingeschränkte Betreuung in Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen bis 26. 04. 2020 zu verlängern ist.

Die auf diesem Erlass beruhende Verordnung des Landeshauptmannes, mit der die Betreuung in Kindergärten und Kinderbetreuungseinrichtungen im ganzen Land eingeschränkt wird, ist ebenfalls heute eingelangt.

Den Eltern wird weiterhin empfohlen, Ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen, um die Kinderdichte in den Einrichtungen möglichst gering zu halten.

Das Betreuungsangebot ist auf jene Kinder einzuschränken, deren Eltern beruflich unabkömmlich sind oder sonst für ihre Kinder einen dringenden außerhäuslichen Betreuungsbedarf haben. Die Betreuung dieser Kinder ist sicherzustellen.

Jedenfalls unter diesen Personengruppen fallen laut Verordnung:

> Ärztinnen und Ärzte sowie weiters medizinisches Personal
> Pflegepersonal
> Personal von Blaulichtorganisationen
> Mitglieder von Einsatz- und Krisenstäben
> Personen die in der Versorgung tätig sind: Angestellte in Apotheken, Supermärkten und öffentlichen Verkehrsbetrieben
> Handelsangestellte der Inkrafttreten der Verordnung wieder geöffneten Betriebe
> Alleinerzieherinnen und Alleinerzieher
> Personen die aus einem anderen Grund einen dringenden außerhäuslichen Betreuungsbedarf für ihre Kinder haben.
Zur Personengruppe, die aus einem anderen Grund einen dringenden außerhäuslichen Betreuungsbedarf hat, wird mitgeteilt, dass die Betreuung in Anspruch genommen werden soll, bevor es in Familien zu einer Überlastung kommt – dies unabhängig vom beruflichen Hintergrund der Eltern oder sonstigen Erziehungsberechtigten.

Bitte geben Sie uns, wenn möglich spätestens am Vortag Bescheid, wann Sie eine Betreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen wollen.
Von den Eltern werden keine Beschäftigungsnachweise bzw. Nachweise von Arbeitgebern über die berufliche Unabkömmlichkeit benötigt.

Aufgrund des sehr spät eingelangten Erlasses war es uns leider nicht möglich, Sie früher zu informieren. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Verlängerung der Kinderbetreuungseinschränkungen
Markiert in: